Ein Netzwerk für die Arbeitsintegration

„Platform Networking für Jobs“ hilft mit gutem Erfolg seit sechs Jahren Ausländerinnen mit einem Fachhochschul- oder einem Hochschulabschluss bei der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz. Wie dies praktisch geschieht und warum auch Gutqualifizierte nicht ohne weiteres einen Job finden, erklären die Geschäftsleiterin Roxana Paz und die Projektleiterin Barbara Fehr in einem Gespräch mit Koni Loepfe. Download PDF – File : PS die linke Zürcher Zeitung     

Die Platform im Wirtschaftsmagazin Eco auf SRF

Unternehmen wie die Swisscom fördern die Freiwilligenarbeit ihrer Mitarbeiter. Das sogenannte Corporate Volunteering hat in der Schweiz eine grosse Tradition, ist aber nahezu unbekannt. Denn die meisten Unternehmen kommunizieren ihre Einsätze nicht nach aussen. Dabei profitieren sie von den Erfahrungen, die ihre Mitarbeiter in der Freiwilligenarbeit machen. Platform Networking for Jobs macht bereits seit mehreren Jahren bei CSR-Projekten von Unternehmen mit. Der Beitrag zeigt den Einsatz von Platform Networking for Jobs bei der Firma SAP.   Link zur Sendung: Eco, Schweizer Fernsehen SRF, 18.11.2013  

Vom Nutzen und den Kosten der Migration

Gianni D‘ Amato Seit Inkrafttreten der Personenfreizügigkeit 2002 und insbesondere dem Wegfall der Kontingente 2007 hat sich die Zahl der Zuwanderer praktisch verdreifacht. Die Frage, wie die Schweiz den grossen Zustrom bewältigen kann, bleibt eine akute Frage. Diese Aufgabe hat sie allerdings recht gut bewältigt. Der Aufschwung wäre ohne die Zuwanderer nicht möglich gewesen. Dank ihnen konnten Firmen Positionen besetzen, für die keine Schweizer zu finden waren. Download PDF – File: Vom Nutzen und den Kosten der Migration

Hochqualifizierte Migranten – Offiziell erwünscht vom Arbeitsmarkt verschmäht

Die Zuwanderung von ausserhalb der EU ist mit der Personenfreizügigkeit zurückgegangen. Diese Entwicklung entspricht der Zuwanderungspolitik des Bundesrates und dem Zulassungssystem im neuen Ausländergesetz: Nur besonders qualifizierte Arbeitskräfte aus Nicht-EU-Staaten sollen in die Schweiz kommen. Viele von ihnen haben allerdings Mühe, eine angemessene Arbeit zu finden.     Link zum Artikel: Der Arbeitsmarkt 4.2009

Wenn der Universitätsabschluss nichts mehr wert ist

Neue Zürcher Zeitung, 22. Juli 2008 Zugewanderte Akademiker aus Nicht-EU-Staaten haben es schwer auf dem Schweizer Arbeitsmarkt Ausländer aus Nicht-EU-Ländern, die als Ehepartner in die Schweiz kommen, finden oft trotz akademischer Ausbildung keinen Job. Die Zürcher Organisation «Platform – Networking for Jobs» unterstützt sie bei der Suche und leistet damit einen Integrationsbeitrag. Download PDF – File: NZZ 22. Juli 2008

Center for Corporate Social Responsibility

Dr. Christoph Weber-Berg Wie jedes Jahr im Frühling flackert auch dieses Jahr die Debatte um überhöhte Manager-Saläre auf. Irritierend und provozierend für viele Menschen ist der Umstand, dass die Lohntüten einiger Manager offenbar keine Krise kennen. Wer als Klein-Unternehmerin um jeden Auftrag bangt, wer als Angestellter von Sparmassnahmen betroffen ist, wähnt sich im falschen Film.   Download PDF – File: Center for Corporate Social Responsibility